Das Manuskript des Überlebens – Teil 380 vom 16. Dezember 2013 Aisha North

Übersetzung Roswitha

 

 

Sicher ist euch nicht entgangen, dass sich die jetzt einströmenden Energien sehr von denen unterscheiden, die ihr die letzte Zeit über gewohnt ward und damit sollt ihr recht haben, denn die letzten paar Tage haben diese energetischen Prozesse sehr viel um euch herum entschlüsselt und freigegeben. Üblicher Weise gehen mit diesen Enkodierungen vielerlei dynamische Wechselwirkungen, sowohl auf körperlicher, wie auch auf mentaler Ebene, einher. [Anmerkung der Übersetzerin: In der Psychologie benennt “Enkodierung” von Informationen den Vorgang, bei dem neue Information mit der bestehenden kognitiven Struktur verbunden wird und somit einer dauerhaften Speicherung zugeführt wird. Man spricht auch von Elaboration, also der tieferen Verarbeitung neuer Informationen. Im genannten Beispiel werden durch die aktiven Lichteinschübe (in vorangegangenen Texten Bombardements genannt) die Altlasten in uns beleuchtet und gelöst]. Diese zunehmend aktiven Energieströmungen haben buchstäblich noch die verborgensten Rückstände aus eurem Zellgedächtnis aufgestöbert, und dabei schienen sie dort für immer und ewig versteckt, vergraben, maskiert und kaschiert. Das Ergebnis dieser „Demaskierungen“ und Freilegung aller Trugbilder und Illusionen, die sich euch die letzte Zeit enthüllten, kann euch streckenweise lahm legen und den Atem rauben. Und wieder nehmen wir diese Gegebenheit zum Anlass, euch daran zu erinnern, dass dieser laufende Prozess nicht dazu da ist, euch zu zerbrechen, vielmehr dient er euch in der Weise, die hart gewordene und oft sehr stark strukturierte Krustenschicht, die eure Seele so lange Zeit umschlossen und gefangen hielt, freizulegen. Und auch wenn die Ablösung dieser Schale, oder besser noch, dieses Panzers, der eure Seele so sehr einengte, sich fast unerträglich schmerzhaft anfühlen mag, so ist es doch unabdingbar, dass du genau diese Schritte durchläufst. Vertraut uns bitte, wenn wir euch sagen, dass der wahre Grund, warum so viele von euch derzeit diese Erfahrungen durchlaufen, der ist, dass ihr jetzt dafür bereit seid. Vergegenwärtigt euch immer wieder: wir beziehen uns hier auf Veränderungen so tiefgreifender und schmerzvoller Art und bisher hat euer Körper alles dafür getan, um es vor euch zu verbergen und euch damit zu schützen – einfach um überleben zu können. Denn es gibt Grenzen, über die ein empfindsamer Mensch nicht hinausgehen kann, und so hat euer vertrauter Begleiter, euer physischer Körper alles auf sich genommen, um dieses zerbrechliche innere Kind diesem Leidensdruck nicht auszusetzen und es zu schützen, wo es in seiner Macht und Möglichkeit stand.

 

 

In gewisser Weise hat euer Körper in diesem Verlauf die Funktion eines Aufsehers eingenommen – er hat eure schmerzhaftesten Erinnerungen auf eine Weise abgetrennt, die euch das Weiterleben erträglicher machte und nur deshalb seid ihr überhaupt so weit gekommen. Doch jetzt habt ihr so sehr an Standfestigkeit gewonnen, dass ihr alledem schließlich und endlich selbst / bewusst gegenüber treten könnt und folglich kann es gegenwärtig durchaus sein, dass sich euer Körper zunächst noch etwas dagegen sträubt, alle diesen schmerzvollen Erfahrungen innerhalb seines Zellgedächtnisses zu entlassen. Schließlich hat er sein bestes getan, diesen Scherbenhaufen tief in dir abzuschotten und abzukapseln, um dein Überleben sicherzustellen. Und nun können sich euch, durch diese derzeitig starke Energieanhebung, diese uralten Verletzungen plötzlich zeigen und für viele von euch ist das ein Schock für das gesamte System. Ihr habt so vieles davon vergessen, oder vielleicht habt ihr auch gedacht, ihr hättet es längst überkommen, doch da sind noch immer Überreste und manchmal sogar noch ganze „Landstriche von strikt verbotenem Territorium“, die sich euch urplötzlich eröffnen. Euer Körper hat euch den Zugang zu diesen Schauplätzen verwehrt, und mit gutem Grund, denn wenn ihr zu früh in diese abgedunkelten Räume vorgedrungen wärt, wäre die Wahrscheinlichkeit, euch völlig darin zu verlieren, sehr hoch gewesen. Doch jetzt nicht mehr. Denn jetzt habt ihr das Licht an eurer Seite und deshalb gibt es kein einziges verdunkeltes Zimmer mehr in dir, das dich bannen könnte. Du trägst bereits ausreichend viel Licht mit dir, dass es sogar die hintersten Nischen deines Seins auszuleuchten vermag und so kann dich nichts mehr davon abhalten, in all’ jene Bereiche vorzudringen, die dir bisher unzugänglich waren.

 

Das kann unerträglich qualvoll klingen, denn wenn es etwas gibt, was bei euch alle Alarmglocken anschlägt, dann ist es, alles zu vermeiden was schmerzlich ist. Bitte vertraut uns, wenn wir sagen, dass, selbst wenn sich dieser Prozess zuweilen unerträglich schmerzhaft anfühlen kann, er doch so schnell kippt und einem Gefühl der Entlastung und Erleichterung weicht und euch erfrischt und wie neugeboren fühlen lässt. Das ist es, worum es geht: es geht darum, dass ihr in euch den Mut findet, diese allerletzte Türe aufzustoßen. Die Türe, die immer mit einem riesigen Warnhinweis versehen war und deshalb vorsorglich von euch gemieden wurde. Doch jetzt kann dich nichts und niemand mehr davon abhalten, diesen Raum zu betreten, und je tiefer das Verlies und je schrecklicher die Erinnerungen dort sind, desto mehr Macht entfesselst du in dir. Das ist wahrlich ein Kraftwerk, ihr Lieben, und desto tiefer die Wunde ist, desto stärker wird der heilende Lichtstrom sein. Und während du nun einen tiefen Atemzug nimmst und dich endlich mutig dazu durchringst, über die Schwelle dieser letzten Türe zu gehen, wird sich der Wind in deinem Rücken zu einem wahren Sturm des Lichts zusammenbrauen und dir in diese Kammer folgen. Dieser Lichtschwall wird alle dunklen, schmerzvollen und unerträglichen Erinnerungen aufstöbern. Und wenn dieses bewusste oder unbewusste Abrufen von abgeschotteten Ereignissen und Erlebnissen dem Licht ausgesetzt ist, verlieren diese endgültig ihren Schrecken und damit die Macht über dich. Sie werden gewissermaßen „ bedeutungslos und schwerelos“ und ihr seid endlich dieser schweren Bürde und Last, die ihr in diesem und allen vorangegangenen Leben getragen habt, enthoben .

 

 

Vergesst nicht: euer physischer Körper ist in der Lage, innerhalb seiner Zellstruktur Erinnerungen aus längst vergangenen Zeiten zu speichern, sogar lange bevor dieser Körper sich manifestierte, und als solches schultert ihr Unmengen von Gepäck und Altlasten, die jetzt endlich Befreiung finden. Doch nachdem ihr euch bereits dem Licht geöffnet habt, wird dieses Licht euch dabei helfen, allem gegenüber zu treten, was noch gesehen und beleuchtet werden muss, um euch schlussendlich in die vollkommene Freiheit zu entlassen. Und auch wenn in euch das Licht schon kraftvoll genug ist, um all’ den Dreck und die Anhaftungen, die sich in dieser Kammer des Schreckens angesammelt haben, wegzuspülen, so ist es trotzdem auch wichtig, sich dem Licht, das euch von außerhalb zu Hilfe eilt, zu öffnen. Denn die gesamte Schöpfung steht mit euch im Schulterschluss und bietet euch – in eurem letzten und oh’ so entscheidenden Prozess, euch von diesen noch verbliebenen Fesseln zu befreien – ihre bedingungslose Unterstützung an. Und so bitten wir euch alle: bittet um Hilfe und sie wird euch tatsächlich in allerlei Gestalt und Form zuteil – von euren Mitmenschen, von euren Haus- und Nutztiergefährten, von Mutter Erde selbst und natürlich auch von vielen Wesen, die keinen physischen Körper bewohnen. Wir sind allesamt für euch da und wir stehen bereit, euch liebevoll in die Arme zu nehmen und euch zu helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Denn sich all’ dieser Dunkelheit zu entledigen, kann durchaus eine Zumutung, oder wie ihr vielleicht sagen würdet: „harter Tobak“ sein und verlangt sehr viel von euch ab. Gerade deshalb ist es so wichtig, sich daran zu erinnern, dass, auch wenn du der einzige bist, der entscheiden kann, ob und wann du Licht in diese innere Kammer einfluten lässt, dir so viele zur Seite stehen – bereit, ihr Licht zu dem deinigen hinzuzufügen, um diesen schmerzvollen Prozess innerhalb kürzester Zeit zu durchlaufen und zu vollenden.

 

Also sagen wir es euch noch einmal: fürchtet euch nicht, ihr Lieben, denn auch wenn du inmitten von schmerzhaften Wehen dieser Erinnerungen bist, so keimen sie nur deshalb auf, weil du deiner eigenen Kraft erlaubt hast, dich durch diese Feuerprobe zu tragen. Aber du musst diesen Weg nicht alleine gehen, tatsächlich raten wir dir, dich dem Ganzen nicht schutzlos zu stellen, denn das Licht ist hier, in seiner vollen Kraft, bereit, dir – beim Überschreiten der Schwelle zu deinen inneren Heiligtum – die Hand zu reichen und dein Herz zu ermutigen. Und wenn du wieder aus diesem inneren Raum heraustrittst, so gehst du siegreich draus hervor, als derjenige, der die allerletzte Hürde zu diesem kampflustigen Gebiet genommen und erobert hat. Und dann wirst du Frieden finden, denn dann wird dir das Licht den inneren Frieden und die innere Stärke verleihen, die du brauchen wirst, um dein WAHRES ICH zu entfalten.

 

Die ständigen Begleiter/Aisha/Roswitha

 

Ich freue mich über jegliche Unterstützung zur Übersetzungsarbeit: hierzu bitte einfach auf PayPal, unter dieser e-mail Adresse esistallesda@web.de euren Betrag eingeben. DANKE.

 

Anmerkung der Übersetzerin: Liebe Leserinnen und liebe Leser, um die Lesbarkeit zu vereinfachen, habe ich auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form verzichtet. Ich möchte euch darauf hinweisen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form ausdrücklich als geschlechtsunabhängig verstanden werden möchte.

This entry was posted in Botschaften in deutsch by Sirian Heaven. Bookmark the permalink.

About Sirian Heaven

I am not only a single mom but also a sirian starseed and a lightwarrior, incarnated on Earth for this time to help Gaia and Humankind during Ascension. I know my true origins, that I am the true incarnations of Lady Maria and Archangel Gabrielle. As my beloved Twin Flame said in his message, the time for me to be hidden is over.