Das Manuskript des Überlebens – Teil 392 – 28. Januar 2014 Die Ständigen Begleiter Aisha North

Liebe Leserinnen und liebe Leser,
das ist meine letzte Übersetzung. Näheres findet ihr bitte am Ende des Manuskripts. Danke und alles Gute für dich und dein Licht. Roswitha
Das Manuskript des Überlebens – Teil 392 – 28. Januar 2014
Die Ständigen Begleiter
Aisha North
Übersetzerin Roswitha
Die zunehmende Betriebsamkeit am Himmel bringt auch für und in euch euch verstärkte Aktivität. Und nein, damit sprechen wir nicht dieses fürchterliche Ächzen und Grummeln eures Körpers an, das ihr während dieser Anpassungsphase durchlebt. Wir beziehen uns auf jene Umwälzungen, die ihr schon so sehnlichst erwartet. Nämlich diese tiefere Verbindung, nicht nur mit jenen Aspekten von euch, mit denen ihr künftig erst noch vertraut werden müsst, sondern auch die Anschlussbindung an den Rest der Schöpfung. Denn jetzt werden diese lang verborgenen Türen anfangen sich langsam zu öffnen, und während sich eine Türe nach der anderen knarzend auftun wird, werdet ihr die ersten Lichtblicke an Stellen aufblitzen sehen, an denen vormals nur Leere herrschte. Und ja, wir meinen wortwörtlich das „Licht“, denn ihr werdet anfangen, die unterschiedlichsten Formgebungen, Gebilde und Nuancen des Lichts zu unterscheiden lernen. Und wir wagen zu behaupten, dass ihr das Licht – nach diesen neu gewonnenen Sichtungen und Erkenntnissen – nicht mehr als reinen Leuchtkörper zur Ausleuchtung eurer Umgebung sehen werdet. Wir denken, dass ihr dann anfangen werdet zu begreifen was Licht ist, denn Licht ist so viel mehr als ein Partikelchen, oder eine Welle, so wie es eure Wissenschaftler derzeit noch definieren. Licht ist tatsächlich unendlich variabler und lässt sich nicht auf diese beiden Komponenten reduzieren, es kann mit einem lebenden – und dazu noch mit einem hoch intelligenten – Objekt verglichen werden.
Licht ist so viel mehr, als nur der Gegenpart zur Dunkelheit, und Licht ist noch viel mehr, als die Anwesenheit von etwas, das gesehen werden kann. Licht ist auch Träger von Wissen und Information, und ja, wir meinen damit auch das Licht in der Welt, in der ihr gerade lebt. Und wie wir vormals schon einmal sagten, ist das Konzept von Masse nur eine Illusion, ein Trick des Lichtes, wenn ihr so wollt und nach und nach werdet ihr zunehmend mehr Einblicke darin gewinnen, wovon wir hier sprechen. Noch einmal, diese Einblicke geben wir euch in Form von kurzen, informativen Stichpunkten, manche mögen es vielleicht auch Desinformation nennen, aber wir erheben niemals das Recht auf Vollständigkeit. Zur Unzufriedenheit manch anderer, aber dennoch ist das ein Teil dieses oft schon erwähnten Gesamtplanes. Denn ihr seid die wahren Abenteurer und Pioniere in diesem Unterfangen und um euch wieder zu vollem Glanz und Glorie zu verhelfen, müsst ihr euch durch eigene Entschluss- und Willenskraft selbst auch aufmachen. Deshalb haben wir euch immer wieder und wieder darum gebeten, nach innen zu gehen und dort nach Antworten zu suchen und sie auch zu finden. Und das ist wirklich keine Ausrede, um uns aus der Verantwortung zu nehmen, nein, das sind einfach die Spielregeln. Nun, das hier ist kein Spiel und auch kein Wettbewerb, es ist nur ein Weg zum Wachstum – hin zu eurer wahren Größe – und entsprechend gibt es weder Claqueure, noch ist es ein Breitensport.
Ihr seid hierher/auf die Erde gekommen, um euch zu erinnern und um dann nicht nur euch selbst, sondern auch den gesamten Planeten wieder auferstehen zu lassen. Diesen Prozess der Wiederbelebung, wenn ihr so wollt, erreicht ihr,  indem ihr euch aus dem Klammergriff der Angst und der Verzweiflung und aus dieser tiefen, tiefen Gruft der absoluten Ohnmacht, in welche die Menschheit gestürzt wurde, befreit. Euer Verstand wird euch immer wieder dazu ermahnen wollen, auf eurem alten, vertrauten Pfad zu bleiben, aber dieses Bild ist mit einem Menschen vergleichbar,  der seit langer Zeit an Krücken ging und an diesen festhält, obschon er längst stark genug ist, ohne seine Gehhilfen zurecht zu kommen. Und wenn wir Krücken sagen, dann beziehen wir uns natürlich auf das alte und vertraute Bedürfnis nach Rettung von außen. Ihr scheint nur darauf zu warten, dass euch jemand zu Hilfe eilt, euch dieser bestehenden Situation enthebt und alles wieder gerade rückt, während ihr wie eine verschüchterte Maid in einer Ecke des Turnierplatzes wartet, bis die Schlacht vorüber ist. Doch, wie gesagt, das hier ist kein publikumswirksamer Breitensport, sondern die Chance für euch zu wachsen und euch selbst zu retten und euch damit selbst zu neuem Leben zu erwecken.
[Anmerkung der Übersetzerin: „Das Manuskript des Überlebens“ wird zusehends zum „Manuskript des LEBENS“]
Oh ja,  wir wissen, dass unsere Aussagen einigen von euch lästig scheinen, weil sie ihnen gegen den Strich gehen, wie ihr zu sagen pflegt, aber wir lassen wirklich nichts unversucht, um euch an eure wahre Größe zu erinnern und es ist uns ein Anliegen, euch bei diesen Schritten zu unterstützen. Wir wollen nichts mehr, als dass ihr endlich die Schotten, die euch euer Verstand vorgaukelt, und euch dem dahinterliegenden Wissen und der verborgenen Weisheit, öffnet. Ja, vielleicht scheinen sie unangreifbar und unbezwingbar und doch sind sie nicht realer, als all’ die Illusionen um euch herum. Und ja, genau so wie diese Trugbilder die einzig verlässlichen Komponenten in eurem Leben zu sein scheinen, so könnt ihr euch auf die reine Tatsache verlassen, dass ihr allwissend und in der Tiefe eurer Seele mit der unendlichen Schöpfung verbunden seid, auch wenn euch dies ebenso illusionär erscheint, wie alles andere, das euch vorgeführt wird. Doch genau das Gegenteil ist der Fall, aber die Gradwanderung zwischen dem, was ihr als Wahrheit aufnehmt, oder von dem ihr annehmt, dass es eine Illusion, oder gar eine Täuschung, oder noch schlimmer eine Wahnvorstellung ist, ist äußerst schwierig. Das nehmen wir zum Anlass euch immer wieder weiter voran zu treiben und euch mit unseren Worten einen Anstoß zu geben. Unsere anspornenden Worte, unsere Mitteilungen und die erwähnten energetischen  Lichtwellen tragen die selbe Energiequalität und bringen die gleiche Botschaft. Wie wir zu eingangs bereits sagten, ist das auf die Erde treffende Licht wirklich sehr aufschlussreich, denn es ist nicht das, was ihr seht, wenn ihr einen Lichtschalter betätigt, oder in einem dunklen Raum eine Lichtquelle entzündet, um Licht herein zu bringen. Nein, dieses Licht bringt nicht nur Licht in die Dunkelheit, sondern ist tatsächlich weitaus komplizierter und komplexer, und gerade diese Qualität schubst und drängt euch zusätzlich (zu unseren Manuskripten) auf jede nur erdenkliche und spürbare Weise.
Mit anderen Worten ist das Licht, auf das wir uns beziehen, das, was ihr nicht sehen könnt, denn wie wir bereits sagten, ist das für das menschliche, biologische Auge und entsprechend auch für das Gehirn sichtbare Spektrum des Lichtes nur sehr begrenzt und ihr seht nur einen schmalen Ausschnitt dessen. Aber jetzt werdet ihr regelrecht mit Licht geflutet und dieses Licht wird beginnen auf vielerlei Weise mit euch zu kommunizieren. Dieser Dialog findet dann besonders während der Nacht statt, weil ihr zu diesen Zeiten nicht von Lichtquellen im außen abgelenkt werdet. Die Dunkelheit und die Stille der Nacht laden euch ein, in dieses Licht, das euch auf die unterschiedlichste Art und Weise umschmeichelt, einzutauchen und euch diesem Licht zu überlassen. So kann es durchaus sein, dass ihr euch davon bedrängt fühlt.
Mit diesen Worten möchten wir euch nur einmal mehr verdeutlichen, dass dieses Licht sich tatsächlich auf eine Weise verhalten kann, die vollkommen neu und gewöhnungsbedürftig für euch ist, und dabei vielleicht noch alte Ängste in euch berührt. Sie scheinen sich so fremdartig anzufühlen und weil ihr nachts – zur eigentlichen Ruhezeit – von ihnen heimgesucht werdet, lässt euch das schlussfolgern, dass es sich bei diesem „nicht sichtbaren Licht“ um etwas „dunkles, unheilvolles“ handeln muss. Und die Vermutung, dass es sich nicht um Licht, sondern um eine unbekannte Finsternis handeln muss, ist dann für euch naheliegend. Doch sagen wir es noch einmal: BLEIBT ZENTRIERT, bleibt in eurer Mitte, und vertraut auf die Erkenntnis, dass ihr auf jede Weise geschützt seid, und die einzige „Gefahr“ der ihr während dessen ausgesetzt sein werdet, ist die, dass euer Verstand rotiert und euch Glauben machen möchte, dass Angst und Panik angebracht wären, weil er einfach nicht mit dieser „neuen und fremdartigen „ Schwingungsebene“ umzugehen weiß. Also, das einzige, was ihr tun müsst, ist diesem Licht mit EUREM Licht zu begegnen und wenn ihr das tut, werdet ihr gewahr werden und fühlen, wie euch ein lang verlorener Freund willkommen heißt.
Dieses Licht ist eure Lichtquelle, euer Leuchtmittel und so lange ihr euer Licht hoch haltet, werdet ihr nie vom Weg abkommen und keine Angst davor haben müssen, jemals wieder in die Angst zurück zu fallen. Euer Verstand versucht einfach immer dann, wenn ihm etwas fremd ist,
euch davor zu beschützen und das tut er, indem er alle Alarmknöpfe in euch drückt und die drückt er, sobald ihm auch nur der Hauch eines unbekannten, fremden Duftes um die Nase weht. Also, noch einmal, alles was ihr tun müsst, ist IMMER dieses Licht zu SEIN und dann könnt ihr das Licht als das wahrnehmen, was es ist. Und fürchtet euch nicht, ihr Lieben, fürchtet euch nicht, dass in irgendeiner verborgenen Ecke noch die Dunkelheit lauert. Denn diese Dunkelheit wird weder zu deinem Licht, noch zu irgend einer anderen Form des Lichtes vordringen, und deshalb wird es sich dir nie wieder in den Weg stellen.
Weil ihr souveräne Wesen seid, jeder einzelne von euch und jeder von euch hat die freie Wahl darüber, womit er interagieren möchte, oder eben auch nicht. Dieses „neue Licht“ kann etwas Eingewöhnungszeit erfordern, aber es wird nie weiter vordringen, als du gestattest. Es kann sich energisch zeigen, wenn es von dir wahrgenommen werden möchte, aber es wird niemals deine von dir gesetzten Grenzen übertreten, oder in irgendeiner Weise über dich hereinfallen. Es wird einfach darauf warten, dass du es willkommen heißt und einlässt. Doch noch einmal: es will dich wissen lassen, dass es da ist und so wird es immer wieder einmal an deine Türe klopfen und um Einlass bitten. Du siehst, es will dir dienen und es wurde Kraft der Schöpfung zu diesem Dienst berufen. Vergiss’ aber nicht, dass es nicht gegen deinen Willen handeln kann.
Wir können euch nur das erforderliche Handwerkszeug zur Verfügung stellen, aber du entscheidest über die Geschwindigkeit, mit der du voran gehen magst, und du bist es auch, der über die Richtung und über die Dauer deiner Reise entscheidet. Ob du die Werkzeuge, die wir dir hier zur Verfügung stellen, in die Hand nimmst, oder nicht, entscheidest alleine du. Aber dieses neue Hilfsmittel, dieses Licht, das so viele Namen trägt, ist eine Ausrüstung, die begierig nur darauf wartet von dir zum Einsatz gebracht zu werden. Und dementsprechend will es sich bei dir bemerkbar machen, also wundere dich nicht, wenn es an deiner Türe anklopft. Wie gesagt, am ehesten geschieht dies mitten in der Nacht, dann wenn die Nacht am dunkelsten ist. Denkt daran, was wir euch vorher sagten, das soll nicht heißen, dass es das Erkennungszeichen von etwas ist, das aus der Dunkelheit kommt, ganz im Gegenteil – es ist dieses Licht, das um Einlass bittet. Und wenn es an deine Türe klopft, dann wirst du wissen, was es ist, und dieses Licht mit deinem Licht empfangen. Dann werden diese verschiedenen Formen des Lichts in einer Sprache miteinander sprechen, die auch du verstehen wirst. Denn das Licht, das dich begrüßt, spricht die einzige Sprache, die sie kennt: die Sprache der LIEBE.
Noch ein Hinweis in eigener Sache: wie am Ende einer jeden Übersetzung steht, wird mein Aufwand ausschließlich über Spenden finanziert und entsprechend freue ich mich über jede Unterstützung, um die Aisha Texte weiterhin zur Verfügung stellen zu können. Hierzu bitte ich auf PayPal, unter dieser e-mail Adresse esistallesda@web.de euren Betrag einzugeben. Herzlichen Dank.
Unter der mittlerweile großen Leserschar fühlen sich äußerst selten Leser bereit, ihren Beitrag zu meiner Übersetzungsarbeit zu leisten. Es kann mitunter vorkommen, dass ein, oder auch schon einmal ZWEI Leser ihren Dank in Worte fassen. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Danke an dieser Stelle noch einmal. Leider ist es nun so, dass ich diesen Aufwand nicht mehr kostenfrei stemmen kann und ziehe mich hiermit zurück. Ich danke allen Leserinnen und Lesern für Ihre Treue – immerhin waren es genau 200 Übersetzungen, die ich frei zur Verfügung stellen konnte.
Vielleicht fühlt sich jemand von euch angesprochen, diese Arbeit fortzuführen. Aisha und die Ständigen Begleiter veröffentlichen jeden zweiten Tag eine Botschaft – der Umfang ist meist gleichbleibend – macht summa summarum 15 Mitteilungen pro Monat. Je nachdem, wie mächtig ihr der englischen Sprache und in der redaktionellen Umsetzung seid, erfordert es etwa 40 Stunden Arbeit pro Monat. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass nur sehr selten finanzielle Unterstützung eingeht. Mein persönlicher Stundenlohn lag bei 12 Cent.
Anmerkung der Übersetzerin: Liebe Leserinnen und liebe Leser, um die Lesbarkeit zu vereinfachen, habe ich auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form verzichtet. Ich möchte euch darauf hinweisen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form ausdrücklich als geschlechtsunabhängig verstanden werden möchte.
This entry was posted in Botschaften in deutsch by Sirian Heaven. Bookmark the permalink.

About Sirian Heaven

I am not only a single mom but also a sirian starseed and a lightwarrior, incarnated on Earth for this time to help Gaia and Humankind during Ascension. I know my true origins, that I am the true incarnations of Lady Maria and Archangel Gabrielle. As my beloved Twin Flame said in his message, the time for me to be hidden is over.