Das Manuskript des Überlebens Kurze Aktualisierung zur derzeitigen Energiequalität 29. April 2014

Titel:Das Manuskript des Überlebens

Thema: Kurze Aktualisierung zur derzeitigen Energiequalität

Datum:  29. April 2014

Heute wird die Sonne euch wieder mit großzügigen Geschenkegaben überhäufen und auch wenn sich dieser Tag für euch so anfühlt, wie jeder andere Tag auch, so ist er doch – in einer langen Fortsetzungsreihe – einer jener extra kraftvollen Tage, die einen ganz besonderen Hochgenuss für dein innerstes Wesen bereithalten. Gerne wollen wir näher darauf eingehen.

Wie viele von euch schon bemerkt haben, kann dieser innere Dialog zwischen deinem innersten Wesenskern und diesem von außen kommenden Licht, durchaus dein Blut in Wallung bringen und das meinen wir sowohl wörtlich, als auch bildlich. Denn die Reibung die erzeugt wird, wenn diese lichtvollen Energien auf dein persönliches Energiefeld treffen, kann deine Körpersäfte so (hochschwingend) antreiben, dass es ähnlich einer Fieberkurve, die ihren Siedepunkt erreicht, in dir zu vermehrter Hitze kommen kann und dein Körper diese überschüssige Hitze in Hitzewallungen, oder in Fieberschüben abbaut. In einer unserer vorangegangenen Mitteilungen hatten wir auch schon angesprochen, dass es derzeit noch zu anderen / weiteren Reaktionen kommen kann, nämlich zu Gleichgewichtsstörungen. Dieser Schwankschwindel tritt momentan verhäuft auf und kann sich für euch anfühlen, als würdet ihr auf losen Schiffsplanken balancieren. Und auch das meinen wir sehr wörtlich, denn euer Körper versucht die von der Sonne kommenden Signale zu verarbeiten und euer Verstand versucht diese zu analysieren und abzugleichen – diese andauernde Wechselwirkung gibt deinen Sinnesorganen permanente Informationen, die sie über dein Gleichgewichtsorgan auszugleichen versuchen.

Und doch sind es bloße Hinweise darauf, dass hier gearbeitet wird, und die Betonung liegt hierbei auf FORTSCHREITENDER und FORTSCHRITTLICHER Arbeit, denn diese Symptome zeigen dir an, wie intensiv sich dein Körper mit diesen kleinen „Wandlungspäckchen“ der interstellaren Energien auseinandersetzt. Dieser segensreiche und lichtvolle Funkenregen dient zu deinem höchsten Wohl und bringt dein Licht so zum Leuchten, dass es weit über eure irdischen Ufer hinaus strahlt, mit einer Leuchtkraft, wie es sie noch niemals zuvor gab und diese Funkenbildung wird auch noch eine ganze Weile so andauern. Und wenn ihr – gemessen an euren derzeitigen Befindlichkeiten – unsere Wortwahl „segensreicher Funkenregen“ vielleicht für unangebracht haltet, so wollen wir euch hiermit versichern, dass diese facettenreiche Lichtschwingung für euren innersten Wesenskern wahrlich reinstes Manna vom Himmel ist. Dieses köstlichste Himmelsbrot, oder dieses Brot des Lebens, wie ihr es nennt, ist wie ein lang ersehnter und erfrischender Frühlingsregen, der jetzt alles mit dieser Lichtqualität von weit her wässert und nährt. Und das, was du derzeit als ein „Reisender“ in deinem erstaunlichen physischen Fahrzeug als Reisekrankheit empfindest, sind tatsächlich nur die Begleiterscheinungen dieses riesigen Wachstumsschubes und Endspurts, dieses Aufbruchs zu deiner neuen Wirklichkeit, die dich dazu befähigen, jene Ebenen zu erglimmen, nach denen du dich so sehr gesehnt hast.

Also noch einmal: was euch derzeit auf körperlicher, oder auch auf emotionaler Ebene über die Maßen hinaus fordert, und euch zuweilen immer wieder aus eurer Mitte bringt, sind lediglich kleine „Bodenunebenheiten“ auf eurer Reiseroute, die ihr nun verhäufter und intensiver wahrnehmt, einfach weil sich eure „Fahrtgeschwindigkeit“ so erhöht hat. Und auch wenn diese Bodenwellen und Huckelchen euch zuweilen sehr beeinträchtigen, so werden sie sich in dem Maße abschwächen, in dem euer Körper immer besser darin wird, in diesem steten, befreienden Dauerregen und Dauersegen des Lichts zu SEIN. Du kannst dich darauf einstellen, dich bald immer weniger wie ein Fluggast in einem Flieger bei schweren Turbulenzen zu fühlen, vielmehr darfst du dich nun auf deiner weiten Reise gemütlich einfinden und deine Reise genießen. Um bei unserem Beispiel mit der Flugreise zu bleiben, laden wir dich nun ein: lass’ dich gemütlich in deinen Sitz sinken, lehne dich entspannt zurück, nutze den Auftrieb, erforsche deine Umgebung, genieße die Aussicht, die immer noch schneller an dir vorbeizieht und freue dich auf deinen Zielflughafen, auf deine Destination. Oh ja, du bist sozusagen im Landeanflug, direkt auf dem Weg zu deinem Bestimmungsort und schon bald wirst du mehr und mehr Einzelheiten auf deinem inneren Fluginformationsbildschirm ersehen können. Detailierte Angaben wie Geschwindigkeit, Flugbahn, Bestimmungsflughafen/Zielort, und natürlich das überaus wichtige Detail, wann denn nun endlich deine so lang ersehnte Landung erfolgen wird. Mit anderen Worten: der immer dünner werdende Schleier wird – jedem von euch – zunehmend Einzelheiten freigeben, und diese Veröffentlichungen, oder sagen wir besser, diese Offenbarungen werden sich dir auf die vielfältigste Weise darstellen, sei es durch Bilder, oder Worte, durch Klänge, oder Empfindungen, und durch die verschiedensten Sinneswahrnehmungen, oder aber auch durch Gerüche. Anders ausgedrückt, dies wird ein Austausch sein, der über alle deine menschlichen Sinne erfolgt und sich dann auf die / deine außersinnlichen Wahrnehmungen ausweitet, die schließlich und endlich anfangen, aus ihrem so lange währenden Schlaf zu erwachen. Und all’ das ist diesem Frühlingsregen zu verdanken, diesen energetischen Lichtpartikeln, diesen kleinen Lichtträgerpäckchen, die euch Tröpfchen für Tröpfchen dauerberegnen.

Wir bitten dich: richte deine Augen gen Himmel, um diesen Leben spendenden Regen besser empfangen zu können. Und öffne dein Herz, so weit du nur kannst, denn desto offener du bist, desto leichter kannst du diese Energien in dir aufnehmen. Bitte deinen Verstand darum, einen Schritt zurück zu treten, denn dadurch gewinnst du Abstand zu diesem unaufhörlichen, angstbeladenen und ruhelosen Geplapper. Und desto stiller es in dir und um dich herum ist, desto mehr kannst du diesen himmlischen Frieden in dir wahrnehmen. Dieser ewige Frieden, der mit seinem frühlingshaften, alles befruchtenden Lichtregen dein Innerstes, Tropfen für Tropfen, durchtränkt. Denke daran, je höher deine Lichtschwingung ist, desto schneller gelangst du in diese Ebene des / allen SEINS.

Autor/geistiges Urheberrecht: Aisha North, Die Ständigen Begleiter

Niederschrift: Aisha North

Autorisierte Übersetzung: Roswitha

Copyrightvermerk: die übersetzten Inhalte dürfen sehr gerne wieder – und weiter gegeben werden, dabei gilt es zu beachten, dass der Text komplett und mit Angabe der Quelle übertragen wird.

Ansprechpartner: bei Fragen und Anmerkungen zum Skript in deutscher Sprache bitte an esistallesda@web.de wenden.

Quelle: http://aishanorth.wordpress.com/2014/04/29/a-short-update-on-the-energies-34/

Anmerkung der Übersetzerin: Liebe Leserinnen und liebe Leser, um die Lesbarkeit zu vereinfachen, habe ich auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form verzichtet. Ich möchte euch darauf hinweisen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form ausdrücklich als geschlechtsunabhängig verstanden werden möchte.

Übersetzungsarbeit: um die deutschsprachigen Texte der Ständigen Begleiter weiterhin anbieten zu können, braucht es DEINE Unterstützung. Hierzu bitte einfach auf PayPal, unter dieser e-mail Adresse esistallesda@web.de den gewünschten Beitrag eingeben. Herzlichen Dank.

Mother Mary: Breathe Out The Breath of Creator – Channeled by Fran Zepeda – April 29, 2014

franheal

1743592_10151997588740547_1041195627_n

Mother Mary:

 

Hello, my dear sweet beautiful Beings of Light. And so rightly addressed. For you are all taking on such a beautiful hue and radiance not seen ever. The recent downloads of light and energy, still continuing, have blessed you all with such an increase of radiance and luminance that it is difficult to quantify on any present scale of definition.

For it is unprecedented and it is heralded here in the Higher Realms as such a great accomplishment. For if you could gauge the increase in light quotient in yourselves and in the overall environment, you would be astounded.

And for Now it is necessary to process this influx of energy and to be careful to not assess it too strictly according to your prior realm of perception. Allow it to be there and to grow within you, for you have entered a new period of unknown…

View original post 623 more words

… and here is the Spanish Translation of the Meditation of Hilda ….

Illuminations Now!!

Cover Photo
Re: GLOBAL LEY LINE PROJECT THROUGH THE SOLAR ECLIPSE APRIL 29 AND BELTANE MAY 1. http://wp.me/p2wHrN-2ZN
Mis queridos amigos,esta es una gran y maravillosa sorpresa. Claudio A.Dunn ha traducido esta meditación de Hilda en español y publicado en mi FB-Wall – por favor ir allí y compartir esta traducción si quieres asistir y participar en esta meditación. Muchas gracias y la bendición divina a todos ustedes. Evamaria
My dear friends, this is a great and wonderful surprise. Claudio A.Dunn has translated this meditation of Hilda into Spanish and I posted it on my FB-Wall — please go there and share this translation if you want to assist and participate in this meditation. Thank you and divine blessing to all of you. Evamaria
8f7e1-6602231_xl
Claudio Alvarez Dunn
MEDITACION/ORACIÓN SUGERIDA para HOY, 29 de Abril de 2014 como continuación del trabajo de compensación y transmutación de las Líneas Ley de la Tierra

View original post 831 more words

New Moon/Solar Eclipse– A Message from Darkness and Light

Judith Dagley Flaherty, mft

Around 3:00 am this morning, I was awakened with such a jolt that I immediately sat bolt upright, fully alert and with senses heightened. Something had shook me awake, of that I was sure. But with the moon waning, I could not see anything but darkness. Nor could I feel anything around me but darkness, and in a peculiarly palpable way, almost as if it was a living presence named “Darkness.”

Then I understood. In that moment, it was, and Darkness was calling me outside into the night. “Come out. Come into me. You know me. You have plummeted my depths within you over the past moon. NOW come and see your universe reflect what my purpose is, and confirm what you have found within me!”

And so I did.
I stepped out on the balcony of my bedroom, and into the pitch black silent night.
“What do you see?” asked Darkness.

View original post 960 more words

GLOBAL LEY LINE PROJECT THROUGH THE SOLAR ECLIPSE APRIL 29 AND BELTANE MAY 1.

Illuminations Now!!

Cover Photo

I took this  from a given link to facebook regarding the schedules of procedure to liberate the ley lines  today of the solar eclipse .. wanting to share it with all of you whishing to be be freed from former slavery of thoghts and dark cabal – dominance.

Namasté (Contra)Mary=Evamaria

April, 29 – 2014

Continuing the work of clearing and transmuting the Earth’s Ley Lines. We have made much progress thus far! Similar to a child learning to ride a bike on training wheels, so too, the Earth needs our continued support and assistance. With our collective work keeps GAIA’s veins and arteries flowing free and clear of any dark and low vibrational energies. We are co creating with Gaia for her to once again be the Magnificant planet that creator designed!
The New moon/Solar Eclipse is perfect timing for this collective event. The April New Moon is in Taurus…

View original post 668 more words

A short update on the energies

aisha north

Today, the Sun will once again shower you with beneficial gifts, and even if this day looks less than ordinary for some of you, it is still very much just one in a long line of extra powerful days, chock a block with delicious treats for your inner being. Let us explain.

As you many of you have already noticed, that inner dialogue between your inner being and this outer light can reach fever pitch at times, and we do mean that in a very literal sense as well, as some of the reactions from the friction caused by these incoming missiles and your own energetic field can indeed create quite a lot of heat within your physical body. Other reactions can also be apparent, and as we have already discussed in an earlier missive, the sense of vertigo can be very prevalent now, and you may feel as if…

View original post 522 more words